Kon­takt

An­mer­kung

Aus den bis­her durch­ge­führ­ten Um­fra­gen er­gibt sich durch­weg ei­ne po­si­ti­ve Mei­nung über die An­wen­dung und Durch­füh­rung von den vor­ge­schla­ge­nen Stra­te­gi­en zur Lö­sung von Al­ko­hol- und Schlaf­pro­ble­men.
    Die ge­ziel­te An­wen­dung und Um­set­zung in der all­täg­li­chen Pra­xis, macht ei­ne völ­lig an­de­re Sicht­wei­se mög­lich, die es oh­ne Hilfs­mit­tel er­laubt, auf Dau­er mit Al­ko­hol wie­der ge­nuss­voll um­zu­ge­hen.
    Be­son­ders die­je­ni­gen, die schon vie­les aus­pro­biert ha­ben, sind der Mei­nung, dass die Zeit reif war, ei­ne dem heu­ti­gen Be­wusst­sein an­ge­mes­se­ne Stra­te­gie an­wen­den zu kön­nen und da­mit neu­es­te Er­kennt­nis­se aus wis­sen­schaft­li­chen For­schun­gen ge­zielt um­zu­set­zen.
 
Das glei­che gilt für Schlaf­pro­ble­me, de­ren Ur­sa­che nicht krank­heits­be­dingt ist.



Al­ko­hol­pro­ble­me
Na­tür­lich lie­gen noch kei­ne Lang­zeit­stu­di­en vor und wir bit­ten Sie, uns bei die­ser Auf­ga­be zu hel­fen. Nur wenn es uns ge­lingt, re­le­van­te Da­ten über meh­re­re Jah­re von ei­nem grö­ße­ren Per­so­nen­kreis zu er­hal­ten und die­se der Öf­fent­lich­keit zur Ver­fü­gung ge­stellt wer­den, ist es mög­lich ei­ne we­sent­lich be­weis­kräf­ti­ge­re Aus­sa­ge zu er­hal­ten.

Un­ser Ziel ist es, die bis­her an­ge­wand­ten The­ra­pi­en und Stra­te­gi­en zu ver­än­dern, da­mit der Zu­viel­t­rin­ker oder Al­ko­ho­li­ker wie­der ler­nen kann, mit dem Al­ko­hol ge­nuss­voll um­zu­ge­hen.

Da­zu be­nö­ti­gen wir Ih­re Mit­hil­fe!


Bit­te tei­len sie uns Ih­re Mei­nung und Er­fah­run­gen mit.

Er­zäh­len Sie uns Ih­re Er­leb­nis­se wie es Ih­nen oder ei­nem An­wen­der er­gan­gen ist. Hel­fen Sie mit, ein­ge­fah­re­ne Glei­se zu ver­las­sen und an­de­re We­ge zu ge­hen, da­mit neu­es­te For­schungs­er­geb­nis­se aus den Neu­ro­wis­sen­schaf­ten und der Psy­cho­lo­gie Ein­lass fin­den in ei­ner zeit­ge­rech­ten Be­hand­lung von Men­schen die mit den bis­her an­ge­wand­ten The­ra­pi­en kei­nen Er­folg ha­ben konn­ten. Es muss Schluss sein mit den An­sich­ten aus dem vo­ri­gen Jahr­hun­dert und es darf ein­fach nicht mehr so wei­ter ge­macht wer­den wie bis­her. Da­für be­nö­ti­gen wir Ih­re per­sön­li­chen Er­kennt­nis­se.

Schlaf.los
Ge­nau­so in­ter­es­sie­ren uns Ih­re prak­ti­schen Er­fah­run­gen mit der An­wen­dung die­ser neu­en Me­tho­de, die schon sehr vie­len Men­schen wie­der zu ei­nem ge­sun­den Schlaf ver­hol­fen hat.

Kon­takt



 
 

Se­mi­na­re

Um be­son­ders auf spe­zi­el­le und da­mit per­sön­li­che Schwie­rig­kei­ten bes­ser ein­ge­hen zu kön­nen, sind trotz kla­rer Be­schrei­bung bzw. An­lei­tung, Se­mi­na­re so­wohl für Men­schen mit Al­ko­hol­pro­ble­men, als auch für Schlaf­pro­ble­me ge­plant. Da­für ste­hen dann spe­zi­ell aus­ge­bil­de­te The­ra­peu­ten und an­de­re Fach­kräf­te zur Ver­fü­gung.

Uns in­ter­es­siert aus­schlie­ß­lich Ih­re Mei­nung da­zu, denn im jet­zi­gen Sta­di­um kön­nen wir noch kei­ne Vor­be­stel­lun­gen an­neh­men. Al­le Da­ten wer­den von un­se­rem Team völ­lig an­onym aus­ge­wer­tet und auf un­se­rer Web­sei­te be­kannt ge­ge­ben.